Janka Hegemeister

Berlin – Mit Kommunikation zum Erfolg!

Coaching. Praktische Erfahrungen mit passgenauer Personalentwicklung.

Rezension: Coaching als passgenaues Personalentwicklungsinstrument wird auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung immer interessanter, lautet die Einschätzung der Autorin Dagmar Kniep-Taha. Die Volljuristin hat in der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) das Coaching-Zentrum seit 2008 mit auf- und ausgebaut und ist eine ausgesprochene Befürworterin und Förderin der Coaching-Arbeit. Besonders für Führungskräfte sieht Kniep-Taha Coaching als ergänzende und individuelle Form der professionellen Beratung und Begleitung; Coaching soll keineswegs Fortbildungsmaßnahmen ersetzen.

Anders als bei einer Tätigkeit in der freien Wirtschaft bringt der Berufsalltag im öffentlichen Sektor durch eine Vielzahl von Regelungen andere Herausforderungen mit sich (u.a. Entscheidungsbindung an den öffentlichen Haushalt, Laufbahnprinzip, geringe Personalfluktuation, Nahtstelle zwischen Verwaltung und Politik etc.). Diese Gegebenheiten und Bedingungen muss ein Coach kennen, damit sein Coaching Erfolg hat. Das Buch von Dagmar Kniep-Taha ist bestens dafür geeignet, um die Rahmenbedingungen für Coaching im öffentlichen Sektor kennenzulernen und sich mit den Besonderheiten vertraut zu machen. Übersichtlich strukturiert, fachlich fundiert und leicht verständlich werden in zehn Kapiteln den Umgang mit dem Thema Coaching in Institutionen der öffentlichen Verwaltung erläutert. Die Autorin führt in das Thema Coaching ein und grenzt zu Coaching-verwandten Formaten wie Supervision, Training oder Beratung ab. Sie erläutert ausführlich den Coaching-Prozess zu unterschiedlichen Anlässen (Führungskräfte, Resilienz, Einzel-/Gruppencoaching) sowie Methoden und Ziele.

Besonders ausführlich, auf fast 40 Seiten, stellt sie die Anforderungen an externe Coaches vor, die für den öffentlichen Dienst arbeiten wollen. Welche Qualitätskriterien und berufsethischen Standards werden erwartet, wie laufen Auswahlgespräche mit internen und externen Coaches ab, welche Honorare kann die öffentliche Hand zahlen? Die leitende Regierungsdirektorin berichtet, wie schwarze Schafe unter den Coaches identifiziert werden und wie mit Widerständen gegen Coaching als Entwicklungsinstrument umgegangen werden kann.

Kniep-Tahas Fachbuch „Coaching“ ist der sechste Band in der von Prof. Andreas Gourmelon herausgegebenen Reihe „Pös – Personalmanagement im öffentlichen Sektor“. Ein Muss für jeden, der mit Personalmanagement und Coaching in diesem Bereich zu tun hat. Theoretische Passagen werden durch Fallbeispiele ergänzt und aufgelockert. Besonders hilfreich sind zudem zahlreiche Mustervereinbarungen, Evaluationsbögen und Formulare, die im Internet als Download zur Verfügung stehen und somit sofort in der Praxis eingesetzt werden können.

Download: CM 2014-4 Coaching_Rezension Hegemeister

Quelle: Coaching-Magazin (www.coaching-magazin.de)